Veranstaltungshinweis: Geheimdiensten das Recht auf Totalüberwachung entziehen!

spyWelches Ausmaß hat die Überwachung durch „befreundete“ Staaten bereits angenommen? Was genau wird überwacht und wie kann ich mich dagegen schützen? Was wussten der BND und die Bundesregierung über Prism und Tempora? Was muss getan werden, um die totale Überwachung zu beenden? Ist der Whistleblower-Schutz derzeit genügend gewährleistet?

Diese Fragen werden Daniel Mack, der netzpolitische Sprecher der grünen Landtagsfraktion, und ich (als Sprecher der grünen Landesarbeitsgemeinschaft Medien und Netzpolitik und in meiner Rolle als Wiesbadener Direktkandidat) am Mittwoch, den 28. August 2013 um 19.30 Uhr ansprechen. Dazu haben wir uns fachkundige Hilfe eingeladen: Andreas Mertens, Berater für IT-Sicherheit aus Wiesbaden. Er kann nicht nur technisch erklären, wie die Überwachung stattfindet, sondern er wird vor allem auch praktisch demonstrieren, wie sich Bürgerinnen und Bürger vor dem Zugriff von Geheimdiensten und Internetkonzernen besser schützen können.

Ort: Georg-Buch-Haus, Wellritzstr. 37 im Wiesbadener Westend.

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*